www.anwenvererben.ch

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Idee - ein Langzeitprojekt

Dies ist eine Informationswebsite, die Ihnen M√∂glichkeiten aufzeigt, kulturelle Institutionen und Vereine in der Schweiz zu unterst√ľtzen. Sie finden hier Kurzportr√§ts von Schweizer Kulturinstitutionen/Kulturvereinen und die Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen und ‚Äďpartner, die f√ľr die Leitung des jeweiligen Vereins/Hauses verantwortlich sind.

Die Website ist im Jahr 2010 gestartet und wird nach und nach alle Kantone mit einbeziehen. Die ersten Institutionen sind aufgeschaltet. Weitere folgen.

Uneigenn√ľtzig

Wir, die Kulturzentrale in St. Gallen, erhalten von den Institutionen keine Provision f√ľr eventuell erhaltene Mittel. Diese Seite ist uneigenn√ľtzig und soll den Kulturh√§usern und Kulturvereinen dazu dienen, sich kurz vorzustellen, damit sie gefunden und ber√ľcksichtigt werden k√∂nnen. Kaum ein Land hat ein so vielf√§ltiges und facettenreiches Angebot wie die Schweiz. Damit dies so bleibt, bieten wir unsere Unterst√ľtzung an. Alle f√ľr die Kultur t√§tigen Organisationen k√∂nnen mitmachen.

Regional aufgebaut

Wir konzentrieren uns ganz bewusst auf die einzelnen Kantone, auf die einzeln genannten Ortschaften, weil wir f√ľr wichtig erachten, dass die H√§user, die Vereine, die Organisationen und Institutionen, die in unserer Region verankert und uns vertraut sind, gef√∂rdert werden sollten, hat man mitunter doch den n√§heren Kontakt zu den Veranstaltern, zu den Ehrenamtlichen, zu den Mitgliedern √ľber Jahre gesch√§tzt.

Finanzierung der Kulturinstitutionen

Einige Institutionen finanzieren sich durch Subventionen der √∂ffentlichen Hand, durch Zuwendungen von Stiftungen, sowie aus Mitglieder- und G√∂nnerbeitr√§gen. Mitgliederbeitr√§ge erhalten auch die Vereine. Diese Beitr√§ge reichen meist, um die notwendigsten Anschaffungen zu machen, um das Vorhandene zu pflegen und den Verein aufrechtzuerhalten. Um jedoch ein Haus, einen Verein, zu st√§rken, weiterzubringen, um Werbung zu machen, um als Museum Ank√§ufe zu t√§tigen, um Veranstaltungen zu realisieren, der Leistung entsprechende oder √ľberhaupt L√∂hne zu bezahlen, dazu reichen sie in der Regel nicht.

Mit einem Verm√§chtnis an eine Kulturinstitution setzen Sie positive Signale nicht nur in die Gesellschaft, Sie anerkennen auch die Arbeit der im kulturellen Bereich Besch√§ftigten, auch der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. Sie ernten ungeahnten Dank. Ein unerwarteter Beitrag kann ‚ÄěBerge versetzen‚Äú.

Anmerkung: Einer finanziellen Unterst√ľtzung bed√ľrfen selbstverst√§ndlich vor allem Organisationen, die das Sozialleben f√ľr viele Bev√∂lkerungsgruppen erleichtern, die sich einsetzen f√ľr die Bek√§mpfung von Hunger und Armut, Krankheit, Katastrophen, Sucht, Behinderung, Kinder, Seniorinnen und Senioren, f√ľr den Umweltschutz und anderes mehr. Konkurrenzieren m√∂chten wir diese Institutionen nicht.

Kontakt mit der Kulturinstitution

Um eine Vertrauensbasis mit einer Kulturinstitution zu schaffen, nehmen Sie bitte am besten Kontakt auf mit den jeweiligen F√ľhrungspersonen, die bei den Kurzportr√§ts aufgef√ľhrt sind. Ob Sie auf einer G√∂nnertafel oder im Jahresbericht genannt werden m√∂chten, wenn Sie anderen Dank oder eine Anerkennung w√ľnschen, besprechen Sie dies direkt mit der Institution, dem Verein. Fordern Sie Jahresberichte, Jahresrechnungen, Statuten, Revisionsberichte, Einzahlungsscheine an. Machen Sie einen Termin mit der jeweiligen Direktion.

Zur Beantwortung von grunds√§tzlichen Fragen stehen wir Ihnen selbstverst√§ndlich gerne zur Verf√ľgung. Institutionen finden weitere Details hier.

F√ľr den Inhalt der Kurzportr√§ts sind allein die genannten H√§user/Vereine zust√§ndig und verantwortlich.

  Seite DruckenNach Oben

programming by implikat